Standup Paddle Board

Hala Atcha

Wir vom Vorstand fahren alle das Hala Atcha Board.

Wir sind uns mit vielen anderen SUPern einig. Im Wildwasser wird das Hala Atcha 2017 Board im Moment am besten bewertet. Es hat alles, was ein gutes Wildwasserboard ausmacht. Es gibt im Moment nichts vergleichbares.

Form

Das Hala Atcha ist ein sogenannter Rocker. Vorne und hinten ist es nach oben gebogen. Dies hilft vor allem beim Fahren durch Wellenzüge, das Board bleibt nicht in der nächsten hohen Welle stecken, sondern gleitet wieder nach oben. Es ist recht breit und liegt dadurch auch in bewegtem Wasser sehr stabil.

Finnen

Welche Finnen man braucht, liegt am Fahrstil. Wer längere Finnen bevorzugt, ist mit der Stombox von Hala gut beraten, sie sorgt dafür, dass die mittlere Finne einklappt, wenn sie an einem Stein ansteht.

Wer nur 2 kurze Finnen bei den Füssen haben will, kann dies bei Hala ebenso verwenden.

Grundsätzlich gilt bei den Finnen im Wildwasser: Am Besten eine Mittelfinne und 4 kleinere weiter vorne, alle demontierbar.

Länge

Üblich für Männer sind Boards in der Länge von 9.6′. Leichtere Männer und Frauen bevorzugen ein etwas kürzeres Board, etwa 8.6′.